Ab wann hat man Fieber?

Datum:

Fieber ist eine Reaktion des Immunsystems, die auftritt, wenn Krankheitserreger bekämpft werden müssen. Mediziner sprechen von Fieber bei Erwachsenen ab einer Körpertemperatur von über 37,4°C. Der Hypothalamus, das Wärmeregulationszentrum im Gehirn, hebt absichtlich die Temperatur an, um Viren und Bakterien abzutöten, die bei der normalen Körpertemperatur von etwa 37°C nicht überleben können. Dabei lassen sich verschiedene Fiebergrade unterscheiden: von subfebriler Temperatur bis zu sehr hohem Fieber.

Besonders bei Babys und Kindern gelten andere Schwellenwerte: Bereits ab 38°C spricht man bei ihnen von Fieber. Im Falle eines länger anhaltenden Fiebers oder bei zusätzlichen Symptomen, ist es ratsam, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dies kann auch notwendig sein, wenn das Fieberthermometer sehr hohe Temperaturen anzeigt.

Fieber ab wann?

Die genaue Einteilung der Körpertemperatur in verschiedene Fieber-Grade ermöglicht es, den Zustand des Betroffenen einzuschätzen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Fieber wird rektal gemessen und beginnt offiziell über 37,6°C. Die Bandbreite reicht von subfebriler Temperatur (37,6 bis 38,0°C) über leichtes Fieber (38,1 bis 38,5°C) und mäßiges Fieber (38,6 bis 39,0°C) bis hin zu sehr hohem Fieber (40,0 bis 42,0°C), bei dem unverzüglich ärztliche Hilfe gesucht werden sollte.

Fieber ab wann zum Arzt

Einteilung der Körpertemperatur

Die Einteilung der Fieber-Grade ist essenziell, um den Verlauf der Körpertemperatur zu bewerten und entsprechend zu reagieren. Der Hypothalamus, als Wärmeregulationszentrum des Körpers, spielt hierbei eine zentrale Rolle.

  1. Subfebrile Temperatur: 37,6 bis 38,0°C
  2. Leichtes Fieber: 38,1 bis 38,5°C
  3. Mäßiges Fieber: 38,6 bis 39,0°C
  4. Hohes Fieber: 39,1 bis 40,0°C
  5. Sehr hohes Fieber: 40,0 bis 42,0°C – Fieber ab wann zum Arzt

Da die Wärmeregulationszentrum den Körper dazu veranlasst, die Temperatur zu erhöhen, ist es wichtig, regelmäßig Fieber zu messen, um Veränderungen der Körpertemperatur schnellstmöglich zu erkennen. Hierbei können moderne Fieberthermometer eine genaue Messung garantieren.

Fieber Ursachen

Fieber ist eine häufige Antwort des Körpers auf verschiedene Erreger und kann durch unterschiedliche Mechanismen ausgelöst werden. Häufig sind Bakterien oder Viren die Auslöser, welche eine Entzündungsreaktion hervorrufen und dadurch zu erhöhten Körpertemperaturen führen.

lies auch:  Wann ist der erste Advent 2024?

Pyrogene

Pyrogene sind Substanzen, die Fieber verursachen, indem sie die Solltemperatur des Körpers erhöhen. Diese können entweder endogen durch Entzündungsprozesse und Immunzellen produziert oder exogen durch Bakterien und Viren eingeführt werden. Sobald Pyrogene den Hypothalamus erreichen, geben sie das Signal zur Temperaturerhöhung, um den Körper vor schädlichen Mikroorganismen zu schützen.

Schüttelfrost

Ein weiteres charakteristisches Symptom bei Fieber ist der Schüttelfrost. Dieser tritt auf, wenn der Körper durch intensives Muskelzittern Wärme produziert. Gleichzeitig ziehen sich die Blutgefäße in der Peripherie zusammen, um die Wärmeerhaltung zu fördern und ein Auskühlen zu verhindern. Schüttelfrost kann besonders bei einer heftigen oder wiederkehrenden Fieberreaktion auftreten und signalisiert, dass der Körper aktiv gegen Bakterien oder Viren ankämpft.

Ursache Beschreibung
Pyrogene Substanzen, die Fieber auslösen und die Solltemperatur des Körpers erhöhen, entweder endogen oder exogen
Schüttelfrost Intensives Muskelzittern zur Wärmeproduktion und Gefäßverengung zur Vermeidung eines Wärmverlustes
Bakterien Krankheitserreger, die Entzündungsreaktionen und Infektionen verursachen können
Viren Mikroorganismen, die in lebende Zellen eindringen und Fieber sowie andere Erkrankungen auslösen

Fieber richtig messen

Eine präzise Bestimmung der Körpertemperatur ist entscheidend, um Fieber korrekt einschätzen und behandeln zu können. Verschiedene Messmethoden stehen zur Verfügung, wobei manche präziser als andere sind. Die Wahl des richtigen Fieberthermometers und die richtige Messtechnik spielen eine große Rolle, um exakte Ergebnisse zu erhalten.

Methoden der Fiebermessung

Es gibt mehrere Methoden, um die Körpertemperatur zu messen:

  1. Rektale Messung: Diese Methode wird als die genaueste angesehen und eignet sich besonders gut für kleine Kinder.
  2. Orale Messung: Eine gängige Methode, die relativ einfache Anwendung findet. Hierbei sollte der Mund vor der Messung einige Minuten geschlossen bleiben.
  3. Axillare Messung: Das Thermometer wird unter die Achsel geklemmt. Diese Methode ist bequem, jedoch weniger präzise.
  4. Ohr- und Stirnthermometer: Diese Spezialthermometer bieten schnellen Komfort, können jedoch ungenau sein, wenn nicht richtig angewendet.
lies auch:  Wann ist Freddie Mercury gestorben?

Tipps zur Fiebermessung

Für zuverlässige Ergebnisse beim Körpertemperatur messen sollten einige Tipps beachtet werden:

  • Verwende ein Fieberthermometer, das für die gewählte Methode geeignet ist.
  • Messe die Temperatur zu festen Tageszeiten, um den Verlauf des Fiebers zu dokumentieren.
  • Vermeide heiße Getränke oder intensive körperliche Aktivität unmittelbar vor der Messung.
  • Nach der rektalen Messung das Thermometer gründlich reinigen, um eine hygienische Wiederverwendung sicherzustellen.

Die regelmäßige Überprüfung und Dokumentation der Körpertemperatur kann dir helfen, die Entwicklung des Fiebers besser zu verstehen und notwendige Schritte zur Behandlung einzuleiten. Eine sorgfältige Anwendung und die Wahl des richtigen Fieberthermometers sind dabei unerlässlich.

Methode Genauigkeit Komfort
Rektale Messung Sehr hoch Gering
Orale Messung Hoch Mittel
Axillare Messung Niedrig Hoch
Ohr- und Stirnthermometer Mittel Hoch

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Fieber ein natürlicher Abwehrmechanismus des Körpers gegen Krankheitserreger darstellt. Eine genaue Kenntnis über die verschiedenen Fiebergrade und ihre Einteilung hilft, den Zustand der Betroffenen adäquat einzuschätzen und gegebenenfalls schnell medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die präzise Messung und Dokumentation der Körpertemperatur ist essentiell, um mögliche Ursachen besser zu identifizieren und effektiv Fieber zu behandeln. Hierbei können moderne Fieberthermometer wertvolle Dienste leisten, sei es durch rektale, orale oder andere zuverlässige Messmethoden.

Es ist wichtig, bei Fieber die zugrunde liegenden Ursachen zu erforschen, anstatt lediglich die Symptome zu lindern. Insbesondere bei Fieber bei Erwachsenen, das länger anhält oder mit anderen Beschwerden einhergeht, sollte medizinische Hilfe in Betracht gezogen werden. Die richtigen Maßnahmen zur Fiebersenkung und eine fundierte Diagnose tragen wesentlich zur raschen Genesung bei.

beliebt

könnte auch interessant sein
ähnliche

Wie schreibt man eine Vollmacht?

Erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie eine rechtsgültige Vollmachen schreiben und welche rechtlichen Aspekte dabei zu beachten sind.

New Order >> Band und größte Hits

New Order, eine Musikgruppe, die aus den Überresten von...

Ab wann drehen sich Babys?

Erfahren Sie, wann Babys ihre erste Drehung vollführen und wie Sie die Baby Entwicklung und Motorik spielerisch fördern können.

Die wohl besten Filme von Sandra Hüller

Entdecken Sie die besten Filme von Sandra Hüller, der gefeierten Schauspielerin. Tauchen Sie ein in ihre beeindruckende Filmografie und ihre größten Erfolge.